Seite 1 von 1

Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 22:50
von windstarbayern
Hallo

der Motor läuft nicht rund und nach allen möglichen Kontrollen und Einstellungen denke ich, das hier der Kraftstoffmengenverteiler
nicht in Ordnung ist.

Weiss jemand, wo man einen Kraftstoffmengenteiler oder einen Reparatursatz bekommen kann.

Danke für Eure Nachrichten

Josef Schießl

Re: Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: Fr 20. Apr 2018, 22:20
von luggi
Servus,

bin zwar kein 2,8i Fahrer, aber die K-Jet ist sehr sensiebel, also besser selber nix dran schrauben, brauchst einen ;) "Spezialisten"
Frag mal beim Thomas Liebl nach. Vom Hörensagen reicht oft auch schon im Ansaugbereich den "Gummischlauch" auf Undichtigkeiten zu prüfen, oft liegts an "Falschluft"?!?.....

Lg

Re: Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: Di 24. Apr 2018, 22:42
von windstarbayern
Hallo und Danke Luggi

wo kann ich den Thomas Liebl erreichen

Lg

Re: Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: So 29. Apr 2018, 11:18
von Jens

Re: Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: Do 10. Mai 2018, 00:29
von Renate
Oder beim Bosch - Dienst Abteilung Oldtimer in Nürnberg melden. Hier gibt's überholte Mengenteiler allerdings zu einem stolzen Preis. Schon mal die Einspritzdüsen bzw. das Spritzbild überprüft?

Re: Kraftstoffmengenteiler für 2,8 i

Verfasst: Sa 2. Jun 2018, 07:37
von caprinaut
Hallo,

es ist zwar ein wenig her - aber läuft er denn jetzt vernünftig?
Ich habe bei meinem 2,8i im Laufe der Zeit erneuert: Tank, Kraftstoffpumpe, Druckspeicherventil (Rückschlag zum Druck halten) und, ganz wichtig: den Kraftstofffilter.
Der wird gerne übersehen.
Er läuft sehr gut, hat nur im Kaltstartleerlauf ein etwas sägendes Verhalten. Wie so viele. Dabei musste ich feststellen (hören), dass das Kaltstartzusatzventil (auch für Vollast zuständig) nur ab und an einspritzt. Immer, wenn es das tut, läuft er für kurze Zeit im Leerlauf (kalt) rund.
Stört mich aktuell nicht übermässig.
Das Kaltstartzusatzventil sitzt seitlich oben am Luftsammler.
Ich habe vermutlich irgendwo einen Druckverlust, der sich aber nicht dramatisch auswirkt.
Ich werde in der Zukunft mal Meß-Sensoren installieren, um den Druck im System zu überwachen.

Dann: mann kann die Einspritzpumpe bei genügend Ruhe in der Umgebung laufen hören.
Bei mir: Kaltstart kurz starten - springt nicht an, aber man hört die Einspritzpumpe nachlaufen und Druck aufbauen. Zweiter Start - sofortiger Erfolg, weil Druck da ist.
Die Pumpe schaltet sich über einen Schalter an der Stauscheibe ein. Und die wird erst beim Ansaugen von Luft / Gemisch aktiv. Drum das verzögerte Starten.

Viele Grüße

Axel